Ministranten

Das Wort "Ministrant" kommt aus dem Lateinischen und heißt „dienen, einen Dienst tun".

Der Dienst am Altar ist etwas ganz Besonderes und bietet Kindern eine Möglichkeit, innerhalb der Kirche tätig zu sein und den Gottesdienst mitzugestalten. Die Ministranten tragen wesentlich zum Fest- und Feiercharakter eines Gottesdienstes bei: Sie läuten bei der Wandlung, tragen die Leuchter, sie bringen Brot, Wein und Wasser zum Altar und sind zuständig für Weihrauch, Weihwasser und für die Kollekte. Das gilt nicht nur für Sonntagsmessen - auch bei Begräbnissen, Hochzeiten und Taufen üben die Minis ihren Dienst aus.

An Freitagen halten wir 14-tägig Ministrantenstunden. Da werden die Handlungen im Gottesdienst eingeübt, es ist aber auch Zeit zum Spielen und Basteln. Weitere gemeinsame Aktivitäten sind Schlittenfahren, Eisschießen, Minigolf,  Wandern, der Besuch des Hochseilparks usw. Um die Kassa aufzubessern färben wir Ostereier und laden am Ostersonntag zum „Eierpecken“ ein.

Nach der Erstkommunion kann sich jedes Mädchen und jeder Bub für den Ministrantendienst entscheiden. Wir freuen uns, wenn wir neue Ministranten in unsere Gemeinschaft aufnehmen können!

In Eben unterstützen uns derzeit 9 Mädchen und 6 Buben als Ministranten.

Schön, dass so viele junge Menschen durch ihr Mittun unsere Gottesdienste bereichern!